PUK - Profil und Konzentration
Logo der ELKB

PuK und LKA 2030

Illustration zum Thema

HintergrĂŒnde und Prozessverlauf

In den Gemeinden, Dekanaten und Regionen wurden im Sinne der PuK-Ziele seit 2016 intensiv Strukturen, Prozesse, Inhalte usw. auf den PrĂŒfstand gebracht und viele Themen erfolgreich weiterentwickelt. Um in der ELKB gut aufeinander abgestimmt Prozesse zu haben, muss das Landeskirchenamt diese VerĂ€nderungen aufgreifen und im Hinblick auf stimmige Gesamtprozesse seine Strukturen, Prozesse und Inhalte anpassen und optimieren. HierfĂŒr wurde das Projekt LKA 2030 aufgesetzt.

Ziel ist, die Entwicklungen in der ELKB zu unterstĂŒtzen und sich den verĂ€nderten Rahmenbedingungen und den aktuellen Herausforderungen (Ressourcen, Kompetenzen, Akzeptanz
) zu stellen. Dazu wurde Anfang 2022 von den Abteilungsleitern der Neustart des Projekts vereinbart.

Interviews und Ergebnisse

Im Zeitraum zwischen April und September 2022 wurden zahlreiche Mitarbeitende im Landeskirchenamt zum Status Quo ihrer TĂ€tigkeiten und AblĂ€ufe interviewt. Es zeigte sich, dass auf der Ebene der Strategie kein durchgĂ€ngiges Rollen- und SelbstverstĂ€ndnis bei den Mitarbeitenden vorhanden ist. Im Bereich der Strukturen wurde deutlich, dass es teilweise doppelte Verantwortungen gibt. Unklar beschiebene ArbeitsablĂ€ufe und ebenso unklare Mandate und Schnittstellen behindern flĂŒssige AblĂ€ufe. Die Kultur ist geprĂ€gt von alten Mustern der Konzetration auf das Eigene. Die Verantwortung fĂŒr das große Ganze wird hĂ€ufig nicht gesehen und noch weniger ĂŒbernommen. In Hinblick auf VerĂ€nderungen stehen Unsicherheiten und Bedenken hĂ€ufig im Vordergrund. Es besteht also akuter Handlungsbedarf, damit die Transformation der ganzen ELKB gelingen kann.

Vereinbarung

Dazu hat sich die Runde der Abteilungsleiter im Herbst und Winter 2022/2023 auf ein Zielbild fĂŒr das zukĂŒnftige Landeskirchenamt im Jahr 2030 verstĂ€ndigt und vereinbart. Das leitende Prinzip ist die BĂŒndelung von Verantwortungen. Das Thema Kulutrwandel wird als begleitende Maßnahme zur erreichung des Zielbilds vereinbart.

Abstimmung und Kommunikation

Das Zielbild LKA 2030 wurde im Landeskirchenrat und in der (Gesamt-) Mitarbeitendenvertretung diskutiert und der Umsetzung wurde zugestimmt. In einer Veranstaltung wurden alle Mitarbeiter ĂŒber die getroffenen Entscheidungen und die nĂ€chsten Schritten informiert.

Acht weiße und ein rotes aus Papier gefaltete Boote schwimmen im welligen Wasser.

Erarbeitung von StufenplÀnen

Komplexe VerĂ€nderung sind nicht mit einem einzigen Stichtag umsetzbar, zur Erreichung des Zielbildes werden mehrere Teilschritte erforderlich sein. HierfĂŒr wird ein Stufenplan ausgearbeitet, der personelle, strukturelle und rechtliche Rahmenbedingungen berĂŒcksichtigt und ersichtlich macht, wann welcher VerĂ€nderungsschritt umgesetzt werden kann.

Umsetzung

Das wurde auf der Ebene der Organisation vereinbart und wird ab 2024 schrittweise umgesetzt:

  • Die BĂŒndelung von Verantwortungen, bspw. Personalangelegenheiten, juristische UmfĂ€nge, Kommunikation werden jeweils zusammengelegt.
  • Die Reduzierung der Abteilungen von 6 auf 5.
  • Die StĂ€rkung der Rolle der Diakonie.
  • Die StĂ€rkung des SubsidiaritĂ€tsprinzips.

Das wurde auf der Ebene der Struktur vereinbart und wird ab 2024 schrittweise umgesetzt:

  • Die StĂ€rkung der abteilungsĂŒbergreifenden Zusammenarbeit auf Basis des neuen Experten-Partner-Modells.
  • Die StĂ€rkung der Expertenebene in operativer Verantwortung.
  • Eine schlankere Struktur auf Referentenebene.
  • Die berufsĂŒbergreifenden Besetzungen stĂ€rken.

Daran arbeiten wir sofort und möchten sichtbare VerÀnderungen erzielen bis 2024:

  • Erarbeitung und Implementierung eines gemeinsamen SelbstverstĂ€ndnisses und einer gemeinsam getragenen Rolle nach innen und außen.
  • Vernetztes Arbeiten als Grundidee stĂ€rken.
  • Offenheit fĂŒr VerĂ€nderung schaffen und diese als Chance betrachten.
  • Das große Ganze ĂŒber das eigene stellen, Treiber ist nicht das „Ich“ sondern das „Wir“.
  • Die konsequente Umsetzung von Vereinbarungen.
  • Fokussierung auf lösungs- statt auf problemorientiertes Handeln.

NĂ€here Infos unter: https://www2.elkb.de/intranet/lka-2030

Zielbild LKA 2030 (Folien)

KR Christine Rampp-Anetsberger, Projektleitung LKA 2030